Zahnarzt Wittstock
Jochen Wittstock - Zahnarzt Dr. Gero Wittstock - Zahnarzt und Facharzt für Oralchirurgie
  •    Praxis   
  •    Behandler   
  •    Labor   
  •    Behandlungsspektrum   
  •    Informationen   
  •    Kontakt   
  • Implantologie
  • Oralchirurgie
  • Digitale Volumentomographie
  • Parodontologie
  • Ästhetische Zahnheilkunde
  • Endodontie
  • Prothetik
  • Prophylaxe
  • Kinderzahnheilkunde
  • Bleaching
  • Behandlung v. Angstpatienten
  • Funktionsdiagnostik & -therapie
  • Parodontologie

    Parodontologie

    Gesunde Zähne benötigen ein gesundes Zahnfleisch.

    Die Zähne werden im Kieferknochen durch den Zahnhalteapparat (Parodontium) fest verankert. Der Zahnhalteapparat ist dabei eine komplexe Struktur aus Kieferknochen, Zahnfleisch, Haltefasern und Wurzeloberfläche. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Strukturen sorgt für ein perfektes Lachen und die Sicherheit, fest zubeißen zu können.

    Parodontitis - eine Volkserkrankung

    Die Entzündung der Strukturen des Zahnhalteapparates, also die Parodontitis, ist ein multifaktorielles Geschehen. Unterschiedliche Ursachen führen zur Entzündung. Letztlich ist jedoch eine bakterielle Infektion der Auslöser, begünstigt durch schlechte Mundhygiene, reduziertes Immunsystem oder insuffiziente Restaurationen.

    Bei Erwachsenen ist die Parodontitis Hauptursache für Zahnverlust, noch vor Karies! Dabei verläuft die Parodontitis jedoch häufig zunächst unbemerkt ab. Anzeichen für eine chronische Entzündung des Zahnfleischs könne Zahnfleischbluten, Rückgang des Zahnfleischs oder Mundgeruch sein. Übersieht man diese Anzeichen, ist Kieferknochenabbau die Folge und letztlich der Zahnverlust.

    Dabei gilt es mittlerweile als wissenschaftlich erwiesen und gesichert, dass der Zustand des Zahnhalteapparates Auswirkung auf den Organismus hat. Die bakterielle Infektion des Zahnhalteapparates kann Bakterien und deren Toxine in den Blutkreislauf überführen, die so an anderer Stelle im Organismus Krankheiten hervorrufen. Entzündungen der Herzklappen, erhöhtes Infarktrisiko und Infektanfälligkeit, aber auch Besiedlung von künstlichen Gelenken können die Folge sein!

    Eine orale Mundgesundheit beugt daher internistische Erkrankungen vor.

    Zur Behandlung der Entzündung sollten daher nur wissenschaftlich fundierte Therapien angewendet werden, manuelle und chirurgische Behandlungen, Knochenregeneration aber auch Knochenaufbau.


    Ziel ist in der Praxis Dr. Wittstock daher:

    - auch bei fortgeschrittener Parodontitis Zähne zu erhalten
    - Knochenverlust aufzuhalten und ggf. zu regenerieren
    - gesundes Zahnfleisch wiederherzustellen und orale Mundgesundheit








    Lade Daten...